3 Minuten Lesezeit (513 Worte)

Es.wurde.Zeit.Tagesausfahrt.Besuch.Party.

 Es.wurde.Zeit.Tagesausfahrt.Besuch.Party.

Über Umwege erreichte mich vor einigen Tagen eine Einladung zur Open-Club-House-Party des Shot Gun LEMC.

Und weil die Herrschaften in Wien etabliert sind, noch dazu in Transdanubien und keine 2 km Luftlinie von mir daheim, ich natürlich auch ein bissl neugierig war und auch Zeit hatte, plante ich mir diesen Besuch fix ein. Allerdings fuhr ich nicht auf direktem Weg dorthin – wäre zu einfach - sondern machte eine schöne Runde bei herrlichem Motorradwetter.

Treffpunkt für alle Interessenten war, wie schon so oft, die Tankstelle neben der A2 in Guntramsdorf.

Pünktlich fuhren Markus und ich mit unseren Sozias los. Über Traiskirchen, Heiligenkreuz nach Pottenstein ging es los. Die weitere Route: Pernitz - Puchberg – Gloggnitz - Kirchberg – Wechsel (vorbei beim ehemaligen Czerwenka - und Erinnerungen wurden wach) - Hollenthon (auch hier wurden Erinnerungen geweckt) – Wiesmath - Forchtenstein - Mattersburg.

Dort trafen wir uns mit Chris von Austria 3. Nach einem kleinen Imbiss beim dortigen Schachtelwirt fuhren wir nach Purbach, um BamBam abzuholen. Gemeinsam wollten wir über Hainburg und durch das Marchfeld nach Floridsdorf. Allerdings änderte sich dieses Vorhaben ziemlich schnell. Weil warum: mein Moped wollte nimmer. Aus vorerst unerklärlichen Gründen war die Batterie leer. Und das, obwohl ich zuvor gut 200 km problemlos gefahren bin. Ein Mitarbeiter der gelben Engel konnte meinem Moped zwar wieder Leben einhauchen, doch dürfte die Batterie ihrem Ende entgegensehen….

Darum beschloss ich, auf direktem Weg nach Haus zu fahren – und als Geleitschutz fungierte Markus.

Mit absolut leergesaugter Batterie bin ich dann gut daheim angekommen. Der Vorteil dabei: Für den anstehenden Besuch bei den Shot Gun LEMC konnte ich mich ein bissl frisch machen. Gesagt – getan.

Mit dem Bürgerkäfig fuhr ich dann zur Club-House-Party, Chris und BamBam trafen wenige Augenblicke nach uns ein.

Was soll ich sagen. Von Ben, dem Präsi der Gun's, und auch von all den anderen Leuten dort (sry, alle Namen hab ich mir nicht gemerkt, drum schreib ich jetzt gar keinen….) wurden wir mehr als herzlich empfangen. Gute Stimmung und gute Gespräche von Beginn an. Irgendwie ja logisch – haben ja alle nahezu den gleichen Arbeitgeber. Der Shot Gun LEMC setzt sich aus allen bewaffneten Körperschaften des Bundes zusammen, also BMI, BMLV, BMJ – von daher gibt's ja genug Schnittstellen.

Und wie auch die Blue Knights, verstehen die Shot Gunner auch was von Party machen. Bei bester Unterhaltung und Bewirtung hatten wir eine wirklich gute Zeit in einem ziemlich lässigen Clublokal.

Chris und BamBam sind, auf Grund der doch etwas längeren Heimfahrt, noch vor Einbruch der Dunkelheit losgefahren – Danke euch beiden nochmals an dieser Stelle für die Hilfeleistungen!! BK-Spirit pur!

Markus und ich haben noch, auf Grund tiefgreifender Gespräche, das Ausbreiten der schwarzen Luft abgewartet, waren aber dann doch so gegen ½ daheim….

Selbstverständlich haben wir mit dem Shot Gun LEMC Kontaktdaten ausgetauscht und freuen uns nicht nur auf bevorstehende gemeinsame Kilometer, sondern auch auf weitere, gegenseitige Besuche.

Balu

RWP

PS: Die Batterie meines Mopeds war tatsächlich hinüber – und wurde mittlerweile gegen ein Neue getauscht. 

0
Helgoland - Just-Friends-Meeting
Gallien 2020
 

Kommentare

Kommentare sind für gaste nicht verfügbar. Bitte erst anmelden um Kommentare zu sehen und hinzuzufügen.
Gäste
Donnerstag, 09. Dezember 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://blue-knights.at/